Es werde Licht

ES WERDE LICHT

KLEINE WOHNUNG – VIELE MÖGLICHKEITEN

Die meisten träumen von 110 Quadratmetern hellem Wohnraum mit viel Platz zur individuellen Gestaltung und einer großen Terrasse. Nicht jedes Einkommen lässt dies allerdings zu. Schon gar nicht, wenn man noch studiert oder sich als Single einfach keine größere Wohnung leisten möchte.
Die gute Nachricht für all jene mit wenig (Spiel-) Raum: Die Beleuchtung ist der Schlüssel.
Wir erklären Ihnen, wie Sie Räume optisch vergrößern und wo Lampen in kleinen Zimmern am besten wirken.

Prinzipiell gilt für jegliche Innenbeleuchtung folgende Grundregel: Mach Drei!
1.Grundbeleuchtung
Erhellt das ganze Zimmer
2.Platzbeleuchtung
Spendet direktes Licht an einem speziellen Platz im Raum, zum Beispiel dem Lesesessel
3.Akzentbeleuchtung
Dient zur Dekoration

Wie vergößert man nun optisch den Raum?
Tja, das hängt ein wenig von der Raumhöhe ab. Bei niedrigen Zimmern ist ein Deckenfluter die Beleuchtung der Wahl. Da Wand und Zimmerdecke beleuchtet werden, erscheint der Raum dadurch offener. Haben Sie etwas höhere Räume, dann greifen Sie zu Bodenleuchten mit großen Schirm. Diese rücken die Wände ins richtige Licht und lassen den Raum dadurch breiter erscheinen. Tischlamen sind in Zimmern mit hohen Decken ebenso eine gute Idee.
Was außerdem Wunder wirkt: Lenken Sie die Aufmerksamkeit mit Kerzen, Lavalampen, oder ähnlichen Lichtquellen auf eine bestimmte Ecke oder ein spezielles Dekorationsstück. Das verleicht dem Raum zusätzlich ein wenig mehr Weite.

Auch wenn Sie eine kleine Wohnung haben, gibt es viele Möglichkeiten, diese zu einem ganz besonderen Ort zu machen. Wir zeigen Ihnen hier im Blog künftig regelmäßig Tipps und Tricks dafür.
Und für diejenigen unter Ihnen, die lieber doch in eine größere bleibe ziehen möchten sind wir natürlich auch da. Melden Sie sich bei uns und vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin mit unserem Fachpersonal. Wir freuen uns auf Sie!