Kräuter pflanzen

5 pflegeleichte Kräuter für Tee & Co

Was gibt es schöneres, als ein selbst gekochtes Abendessen mit frischen Kräutern zu würzen? Wir zeigen Ihnen, welche Kräuter Sie ganz leicht Zuhause pflanzen können. Hier erfahren Sie mehr darüber, welche Kräuter sich perfekt für Einsteiger eignen.

Schnell etwas Schnittlauch in den Salat, ein paar frisch gepflückte Baslikum Blätter in die Pasta oder doch einen Drink mit etwas Minze verfeinern? Mit einem eigenen Kräuterbeet haben Sie alle notwendigen Kräuter zur Hand.

Nicht vergessen: regelmäßiges Gießen ist unerlässlich, Staunässe aber gar nicht gut. Deshalb ist das richtige Bewässern der Kräuter entscheidend und es lohnt sich, hier penibel zu sein.

 

Die 5 verschiedenen Kräuter auf einem Blick

 

Der Klassiker – Basilikum

Obwohl Basilikum vor 20 Jahren in unseren Breiten noch gänzlich unbekannt war und dieses Kraut wärmebedürftiger ist, als kaum ein anderes, zählt Basilikum zur Basis Ausstattung der Küche. Auch wenn das Gewürz Basilikum als Diva unter den Kräutern gilt, ist die wunderbar aromatische Gewürzpflanze eine Bereicherung für jeden Kräutergarten. Die einjährigen Basilikum Kräuter sind die Basilikums der italienischen Küche. Die meisten mehrjährigen bieten ganz andere Geschmacksaromen und eignen sich als Gewürz oder als wunderbar vollmundiger Kräutertee. Wichtig ist, dass die Pflanzen nicht zu dicht beieinander stehen. Die in den Supermärkten angebotenen Topfkräuter eignen sich daher nur für eine einmalige Ernte. Alleine deswegen lohnt es sich Kräuter selbst zu pflanzen.

Der Allrounder – Schnittlauch

Der Schnittlauch ist bei vielen Mahlzeiten eingesetzt. Frisch aus dem Beet schmeckt dieser natürlich am besten. Schnittlauch benötigt viel Wasser und wächst zudem bei hoher Luftfeuchtigkeit besser. Für einen schnellen Durchtrieb sollten die Pflanzen daher gut gegossen werden. Das Kraut kann auch sehr gut im Topf angebaut werden. Meistens wird hier aber sein Nährstoffhunger unterschätzt. Für eine gute und lang andauernde Ernte sollten Sie die Stöcke in ausreichend große Töpfe setzen, jährlich umtopfen und mit neuer, aufgedüngter Erde versorgen.

Die Erfrischende – Minze

Keinen Kräutergarten anlegen ohne auch Minze zu pflanzen! Die erfrischende Pflanze gehört zu den wichtigsten Teepflanzen. Die Vielfalt der Minze bietet unzählige Aromen. Die vielen Minze Arten unterscheiden sich in Blatt- und Blütenfarbe, Standfestigkeit und Winterhärte. Was in der Pflege regelmäßig unterschätzt wird, ist ihr Nährstoffbedarf und wie gut ihr ein regelmäßiger Rückschnitt tut. Der beste Zeitpunkt für die Ernte der Minze ist der spätere Vormittag, wenn die Blätter schon abgetrocknet sind, die Sonne aber noch nicht mit voller Kraft scheint. Schneiden Sie die Minze bis wenige Zentimeter über dem Boden zurück. Dies unterstützt kräftiges nachzuwachsen und ermöglicht eine zweite Ernte.

Das Highlight – Zitronen Verbene

Die Zitronen Verbene eignet sich perfekt für einen Kräutertee. Der Tee hat durch das Gewürz ein feines Zitronenaroma mit feinem fruchtig, süßlichen Duft. Die Pflanze stammt aus Südamerika und heißt auch Eisenkraut. In Frankreich ist der „Verveine“-Tee so verbreitet wie bei uns der Pfefferminztee und wird sogar in jeder Bar ausgeschenkt. Die Zitronen Verbene zählt außerdem zu den Heilpflanzen und wirkt als Tee heilend auf gestresste Mägen und bei Erkältungen. Auch die Zitronen Verbene schmeckt frisch am besten.

Der Geheime – Sellerie

Ein Geheimtipp für Smoothies ist der Sellerie. Die Blätter und Blattstiele des Selleries können auch frisch gegessen oder für Suppen verwendet werden. Für Einsteiger empfiehlt sich den Sellerie in einem Topf anzupflanzen – auch dort gedeiht er sehr gut. Sowohl im Garten, als auch im Topf gilt – gut feucht halten!

 

Kontakt

Kräuter zu pflanzen macht nicht nur Spaß, sondern peppt auch Ihre Speisen und Getränke auf!

Sie möchten umziehen? Die erfahrenen Umzugshelfer von SacherUmzug erledigen Ihren Umzug zu einem fairen Preis. Fragen Sie noch heute unseren Umzugsservice nach einem kostenlosen Angebot für Ihre Übersiedlung! Melden Sie sich einfach telefonisch oder per Mail und vereinbaren gleich jetzt ein kostenloses Beratungsgespräch. Wir freuen uns auf gute Zusammenarbeit und stehen für Fragen jederzeit zur Verfügung!