Sacher Umzug: Stauraum

Stauraum schaffen

Mehr Platz in den eigenen vier Wänden

Ganz egal ob Sie in einer Wohnung oder einem Haus wohnen, das Leben ohne genügend Stauraum stellt unser ureigenes Streben nach System und Ordnung auf eine harte Probe. Denn wer kennt es nicht? Die Schuhe stapeln sich im Vorzimmer, auf den Arbeitsflächen in der Küche türmen sich diverse Kochutensilien oder der Staubsauger versperrt einem den Weg. Mit unseren Tipps können Sie ganz einfach und platzsparend Ihr Hab und Gut verstauen.

 

5 Tipps für mehr Stauraum

1. Möbel umstellen
Oftmals geht einiger Stauraum durch die falsche Raumaufteilung verloren. Stellen Sie also das Sofa um, den Schreibtisch in eine andere Ecke oder funktionieren Sie das ganze Zimmer um. Vielleicht ist das Wohnzimmer besser als Schlafzimmer geeignet? Möglicherweise kann das alte Kinderzimmer zum Büro umfunktioniert werden? Überlegen Sie sich, wo Sie umgestalten können und ordnen Sie Ihre Möbel neu an. Sie werden sehen, dass manchmal auch das bloße Umstellen des Sofas für mehr Platz in Ihren eigenen vier Wänden sorgt.

 
2. Nischen nutzen
Viele Ecken, kleine Nischen oder Dachschrägen bleiben unbenutzt, doch gerade diese bieten tollen Stauraum für allerlei Dinge. Am Ende der Schrägen bietet sich zum Beispiel das Anbringen von kleinen Regalen an, hier können etwa Bücher verstaut werden. Kleine Nischen können Sie mit besonders schmalen Regalen oder Containern nutzen und darin Diverses lagern. Zum Beispiel passt das Bügelbrett perfekt in eine Nische zwischen Kasten und Wand. Und auch die Ecken sollten Sie nutzen. In kleinen Räumen sind etwa Eckschränke oder -tische ideal, um Platz zu sparen.

 
3. Wände umfunktionieren
Nutzen Sie Ihre Wände so gut es geht. Wandregale bieten wunderbaren Stauraum und Platz für Deko. Oder Sie verwandeln beispielsweise Ihre Handtaschen selbst in die Dekoration. Bringen Sie zum Beispiel an einer Schlafzimmerwand genügend Haken an, um ihre Taschen dort auszuhängen und schon haben Sie im Schrank wesentlich mehr Platz.

 
4. Kisten und Körbe aufstellen
Kisten und Körbe sehen nicht nur schön aus, sondern bieten sich auch ideal dazu an, einige Ihrer Dinge zu verstauen. In den unterschiedlichsten Farben, Formen und Designs sind sie auch gleich ein schöner Blickfang.

 
5. Saisonal Planen
Nicht jeder hat einen Keller oder Dachboden zur Verfügung, aber auch ohne jene zusätzlichen Abstellräume haben Sie die Möglichkeit, zum Beispiel Ihre Wintersachen im Sommer aus dem Kasten zu verbannen. Unterbettbehältnisse bieten viel Raum und verbannen dicken Jacken schnell aus dem Blickfeld.

 

Sacher Umzug

Generell gilt, nutzen Sie den Platz nach oben und stapeln Sie einige Dinge oder schaffen Sie sich Stauraum indem Sie orignielle Möbelstücke aufstellen.

Ihnen steht ein Umzug bevor? Wir von Sacher Umzug stehen Ihnen gerne jederzeit als Ihr verlässlicher Partner mit Rat und Tat zur Seite. Fragen Sie noch heute nach einem kostenlosen Angebot.